Einfach mehr
erleben

Veranstaltungskalender

Eintauchen
in unsere Welt

Das Erlebnisangebot der österreichischen Nationalparks
birgt vielfältige Chancen, unberührter Natur auf Augenhöhe zu begegnen.

 

Aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung können derzeit Veranstaltungen und geführte Touren nur unter Bedinungen durchegführt werden. Gerade weil - in herausfordernden Zeiten wie diesen - die Natur mehr denn je einen wichtigen Zufluchts- und Erholungsort darstellt, bitten wir unsere Besucher:innen um entsprechende Rücksichtnahme und vor allem um einen respektvollen Umgang mit unserer Natur.

Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung

Nationalpark Hohe Tauern
27.05.2022 7:00 - 27.05.2022 9:30
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Zuerst wird das hochwertige Beobachtungsgerät (Ferngläser, Spektive etc.) ausgegeben und dann geht es in die eindrucksvolle Hochgebirgswelt im Herzen des Nationalparks. Mit ziemlicher Sicherheit aber begegnen uns die Bewohner des Hochgebirges wie Murmeltier und Alpendohle.

Die mächtigen Steinböcke mit ihren fast ein Meter langen Hörnern in freier Wildbahn zu beobachten ist ein wahrlich magischer Moment eines ohnehin unvergesslichen Nationalpark-Aufenthaltes. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, denn es ergeben sich hervorragende Gelegenheiten für unvergleichliche Motive.

Besonderheit:

Die Beobachtung eines Steinbockes aus nächster Nähe zählt zu den unvergesslichsten Erlebnissen im Nationalpark Hohe Tauern.Nirgendwo sonst lässt sich der 'König der Alpen' der im Jahr 1960 wiederangesiedelt wurde, so beobachten, wie im Umfeld der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Hier haben rund 200 Tiere eine neue Heimat im Nationalpark gefunden. Bei der morgendlichen Steinwildbeobachtung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, auf ein Steinbockrudel zu treffen.

wichtige Informationen:

Empfohlen wird stabiles Schuhwerk, warme und wetterfeste Kleidung, evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause für den ganzen Tag.

Möglichkeit einer Einkehr bei den Gastronomiebetrieben auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Hunde an der Leine erlaubt.

Vogelperspektiven

Nationalpark Hohe Tauern
27.05.2022 8:00 - 27.05.2022 12:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Vogelperspektiven - der frühe Vogel fängt den Wurm

Vogelkundliche Wanderung (für Anfänger und Fortgeschrittene)

Wir lauschen dem Gesang der Vägel währen der gemütlichen Wanderung vom Zedlacher Paradies Richtung Wodenalm.

Wir lernen ihre unterschiedlichen Stimmen kennen und der Ranger Matthias gibt interessante Einblicke in das Leben der Vögel.

Es wird auf das Verhalten, auf das Aussehe, auf die Lebenweise und die wichtigsten Unterscheidugmerkmale aller Vogelarten eingangen,

die wir an diesem Tag entdecken.

Vogelarten die im Zedlacher Paradies zu erwarten sind: Spechte, Kleiber, Meisen, Finken, Baumläufer, Wintergoldhähnchen, Drosseln und vieles mehr.

So schmeckt die Natur - die geheime Welt der Kräuter

Nationalpark Hohe Tauern
27.05.2022 9:00 - 27.05.2022 13:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Beschreibung:

Die Natur ist voller besonderer Pflanzen und viele davon sind nicht nur schön anzusehen! Sie werden überrascht sein, wie viel „Unkraut“ man essen kann und welche Heilwirkung selbst das unauffälligste Blümchen hat. Zudem erfahren Sie, ob Lärchenpech wirklich Unglück bringt und was Bienen mit den meisten Salben zu tun haben. Zu guter Letzt wird direkt in der Natur aus den gesammelten Wildkräutern ein leckerer Aufstrich zubereitet und verkostet.

Besonderheit:

Sie lernen zahlreiche Kräuter, welche in der Nationalparkregion wachsen, mit ihren Besonderheiten kennen und erfahren von unseren Kräuterexperten wie diese verarbeitet werden können.

Wichtige Informationen:

Bergschuhe, wetterfeste Bekleidung, eventuell Jause und Getränk (keine Einkehr während der Wanderung). Höhenmeter ca. 100, Kilometer ca. 3, Dauer ca. 4 Stunden.

Leichte Wanderung, für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

Birkhahnbalz im Gebirge

Nationalparks Gesäuse
27.05.2022
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

€ 265,00 pro Teilnehmer:in

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen COVID19 Maßnahmen kurzfristig zu Änderungen von einzelnen Veranstaltungen kommen kann!

Trittfestigkeit und Kondition für längere Bergtour erforderlich!

Die morgendliche Balz des Birkwildes im Bergwald als eindrucksvolles Naturerlebnis fotografisch festhalten.

Gegen drei Uhr früh in finsterer Nacht zum Ansitz unterwegs zu sein, langsam den erwachenden Tag erleben, das immer lauter werdende Vogelkonzert, welches mit der Morgendämmerung einher geht, und dann: das Blasen und Fauchen des ersten Hahns, der sich am Balzplatz einfindet... es ist ein unvergessliches Erlebnis, erst recht, wenn sich in unmittelbarer Abfolge die nächsten Hähne einstellen und der Balzgesang beginnt… ein magischer Moment inmitten einer fantastischen Bergwelt!

Leitung: Heinz Hudelist und Christian Mayer

Öffentliche Verkehrsmittel

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912
Haltestelle Bahnhof Gstatterboden

Übernachtung auf der Ennstaler Hütte, Kursleitung, Bildbesprechung

Nationalpark Pavillon in Gstatterboden

Beginn 17:00 Uhr

Wie viele Plätze bietet dieser Kurs?
Es können maximal 2 Personen pro Termin an diesem exklusiven Kurs teilnehmen.

Wer ist Heinz Hudelist?
Heinz Hudelist ist seit vielen Jahren als Fotograf beruflich tätig. Er ist Workshopleiter zu unterschiedlichen Themen der Fotografie. Seine Liebe zur Natur und Naturvermittlung zeigt sich auch in seiner Tätigkeit als Nationalpark Ranger und in seiner Mitgliedschaft im VTNÖ.

Wer ist Christian Mayer?
Christian Mayer ist ein erfahrener Berufsjäger der Steiermärkischen Landesforste!

Die natürliche Kraft des wilden Waldes

Nationalparks Gesäuse
27.05.2022 8:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Findet diese Veranstaltung bei jedem Wetter statt?

Ja, denn wir finden, der Nationalpark Gesäuse ist bei jedem Wetter einen Besuch wert.
Bei Regenwetter nehmen Sie bitte einen Schirm mit.

Darf ich meinen vierbeinigen Freund mitbringen?

Die Mitnahme von Hunden ist nicht erlaubt.

Nationalpark Pavillon, Gstatterboden

Startzeit  08:00 Uhr

Wetterfeste Kleidung, feste Schuhe; Getränk und Jause nach eigenem Bedarf. Sitzfleckerl

€ 20,00 pro Teilnehmer

Tauchen Sie in die kraftvolle und wilde Welt des Waldes ein!

Wandern im Wald lässt uns ausgeglichen sein. Aber warum ist das eigentlich so? Ist das nur der Trend oder wirken natürliche Kräfte auf uns? Kommen Sie mit in die Wildnis des Nationalpark Gesäuse und erfahren Sie, warum uns Menschen das guttut.

Leitung: Doris Remschak, Nationalpark Gesäuse

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen COVID19 Maßnahmen kurzfristig zu Änderungen von einzelnen Veranstaltungen kommen kann!

Öffentliche Verkehrsmittel

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912
Haltestelle Bahnhof Gstatterboden

Leichte Wanderung

Animal Collaborations

Nationalparks Gesäuse
27.05.2022 9:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

kostenfrei

"Animal Collaborations" - konzeptuelle kollaborative Readymades

Katrin Wölger, geboren 1967 in Schladming, lebt und arbeitet in Wien und Frauenberg, und beschäftigt sich seit 2008 mit Salz. Die Künstlerin oszilliert im Spannungsfeld von Life Art, Performance, Intervention und Interaktion. Bei den Salz-Skulpturen sind Tiere oder auch das Wetter die Kollaborateure. Sie gestalten die Blöcke mit unterschiedlichen Strukturen, jedes Tier holt sich sein Salz mit individueller Strategie und sozusagen einzigartiger Handschrift aus dem Block.  Das Salz für diese Blöcke stammt aus dem Salzkammergut, es ist außerordentlich rein, schneeweiß und wird für Wild- und Haustiere zu sehr festen Blöcken gepresst.

Die Ausstellung wurde durch eine Spende der Salinen Austria ermöglikcht, wir bekanen uns herzlich.

Galerie FOKUS
Hauptstraße 32
8911 Admont

Montag bis Freitag 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 16:00 Uhr

Faszinierende Welten - Portraits der Insektenwelt

Nationalparks Gesäuse
27.05.2022 10:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Der deutsche Fotograf und Spezialist für hochauflösende Bilder des verborgenen Mikrokosmos, Oliver Dum, zeigt von 01. Mai bis 31. Oktober 2022 eine sensationelle Sonderschau von Portraits der heimischen Insektenwelt!

Sonntag, 01. Mai 2022 bis Montag, 31. Oktober 2022
Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr (Montag und Dienstag Ruhetag)

Öffentliche Verkehrsmittel

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Galerie "Alte Sägehalle" in Gstatterboden

Bitte beachten Sie, die aktuel geltenden COVID19 Maßnahmen!

Eintritt frei

Nationalpark Durchquerung - 3-tägig

Nationalpark Kalkalpen
26.05.2022 9:00 - 28.05.2022 0:00
Mehrere Termine

Was sie wissen müssen

Mehrtagestouren im Nationalpark Kalkalpen ermöglichen eine besonders intensive Naturbegegnung. Wir entdecken Wildnis auf Schritt und Tritt, erfahren Wissenwertes über die Waldgeschichte und seltene Tiere und Pflanzen, die hier eine Heimat finden. Die Route führt auf einsamen Steigen und Wanderwegen, durch verborgene Schluchten und über Gipfel. Übernachtet wird auf gemütlichen Almen und Hütten. (Gute Kondition für mehrstündige Tagesetappen und Trittsicherheit erforderlich!)

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

Partner aus der Wirtschaft im Zuge der Kampagne #gemeinsamverändern:

© 2011-2022 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

+