Ranger werden
So funktioniert's

Ausbildung

Ranger werden
So funktioniert's

Die Ausbildung zum Nationalpark Rangerin und Ranger erfolgt im Rahmen eines Zertifikats-Lehrgangs,
der abhängig vom Personalbedarf der Nationalparks in unregelmäßigen Abständen abgehalten wird.

 

Die Ausbildung besteht aus drei Teilen:

(c) Astrid Bartl

Zertifikats-Lehrgang Grundmodul

Das Grundmodul umfasst den für alle österreichischen Nationalparks gültigen, allgemeinen Ausbildungsteil
im Umfang von 17 Tagen (á 8 Lehreinheiten zu je 60 Minuten).

Zu den vermittelten Inhalten gehören naturschutzfachliche Grundlagen, Zoologie, Botanik, Geologie, ökologische Zusammenhänge, naturpädagogische Vermittlungsmethoden, Exkursionsdidaktik, rechtliche Grundlagen, Wetterkunde und Erste Hilfe.

(c) Ruth Brozek

Zertifikats-Lehrgang Aufbaumodul

Das Aufbaumodul umfasst den spezifischen, auf den Einsatz-Nationalpark zugeschnitten Ausbildungsteil im Umfang von 25 Tagen (davon 10 Praxistage im jeweiligen Schutzgebiet).

Das Modul schließt mit mündlicher und schriftlicher Prüfung ab. Auf die positive Absolvierung folgt die Verleihung des Zertifikats.

Bei Wechsel des Einsatzorts ist das Modul erneut zu absolvieren.

(c) Stefan Leitner

Zertifikats-Lehrgang Aufbaumodul

Bereits zertifizierte Nationalpark Rangerinnen und Ranger haben den Besuch von mindestens zwei Fortbildungstagen pro Jahr nachzuweisen, um ihr Zertifikat gültig zu halten.

Mindestens einer der Fortbildungstage muss im eigenen Nationalpark absolviert werden.

Ihre Fragen
Unsere Antworten

Hier finden sie die Antworten zu den häufigen Fragen
zum Berufsbild unserer Rangerinnen und Ranger.

Ranger

FAQ Ranger

Was machen Nationalpark Rangerinnen und Ranger?

Arbeitsrahmen und konkrete Einsatzmöglichkeiten variieren von Nationalpark zu Nationalpark. Neben der Begleitung von Besuchergruppen und der Vermittlung von Natur an Gäste und Schulgruppen gehören Gebietsaufsicht, Monitoring-Aufgaben, Kontrolle und Instandhaltung von Informationstafeln, Lehrpfaden, Hinweisschildern und Beobachtungshütten sowie Vortragstätigkeit und Betreuung von Informationsständen zum Aufgabengebiet.

Ist Nationalpark Ranger/in ein Vollzeitjob?

Der Großteil der heimischen Nationalpark Rangerinnen und Ranger führt die Tätigkeit nebenberuflich aus. In den meisten Fällen handelt es sich um freie Dienstverhältnisse mit flexiblen Arbeitszeiten. Nur wenige Rangerinnen und Ranger sind ganzjährig fest bei einer Nationalparkverwaltungen angestellt.

Wann findet der nächste Ausbildungslehrgang statt?

Lehrgänge finden abhängig vom Personalbedarf statt und werden von den einzelnen Nationalparkverwaltungen umgesetzt. Ist der nächste Lehrgang in Planung, informieren wir über unseren Newsletter sowie unsere Social Media Kanäle (www.facebook.com/NationalparksAustria bzw. www.instagram.com/nationalparksaustria) bezüglich Anmeldefrist, Termine und Ort.

Wie lange dauert die Ausbildung und wie viel kostet die Teilnahme?

Die Ausbildung dauert in der Regel 1 - 2 Jahre. Die Ausbildungstage werden, soweit möglich, geblockt (zu mindestens 2 - 3 Tagen) durchgeführt und können (abhängig von den abhaltenden Nationalparks) sowohl an Wochentagen als auch am Wochenende stattfinden. Die Kosten variieren und werden zum Anmeldestart bekannt gegeben.

Welche Vorkenntnisse benötige ich zur Teilnahme?

Vorkenntnisse sind nicht notwendig, aber durchaus von Vorteil. Wichtig ist vor allem die Liebe zur Natur und die Freude an der Arbeit mit Menschen. Das Mindestalter für die Ausbildung beträgt 18 Jahre.

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

© 2011-2020 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

+