Unsere
Partner

Kooperationen
und Partnerschaften

Der Schutz der Natur ist eine gesamt-gesellschaftliche Aufgabe, die am besten gemeinsam bewältigt wird. Daher freuen wir uns über die Unterstützung und Hilfe, die wir von unseren Partnerinnen und Partnern erhalten. Durch diese Kooperationen werden, je nach Art der Zusammenarbeit, die Tätigkeiten des Vereins entweder finanziell gefördert und/oder gemeinsam bestimmte Programme und Maßnahmen umgesetzt.

 

Bäume
(c)Claudia Ebner
UniCredit Bank Austria

Unsere
Partner

Für die UniCredit Bank Austria ist Nachhaltigkeit ein großes Thema. Unter dem Motto „#Gemeinsamverändern“ startete im Jahr 2021 die Zusammenarbeit zwischen der UniCredit Bank Austria und Nationalparks Austria.

Im Zuge dieser Kooperation werden Projekte in den einzelnen Nationalparks unterstützt: Nationalpark Hohe Tauern Salzburg: Gewässerschutz Wildnisgebiet Sulzbachtäler, Nationalpark Hohe Tauern Tirol: Moorpatenschaften Hangquellmoor, Nationalpark Donau-Auen: Besenderung Seeadler, Nationalpark Gesäuse – Aufzucht und Anpflanzung der Ufer Tamarisken und Nationalpark Hohe Tauern Kärnten – Monitoring der autochthone Bachforelle. Außerdem erhalten Kundinnen und Kunden der Bank Austria in den teilnehmenden Nationalparkzentren eine Ermäßigung.

Gebäude
(c)Andreas Hollinger

Ermäßigungen
für Kundinnen und Kunden

Bank Austria Kundinnen und Kunden erhalten bei Vorlage ihrer Bankkarte eine Ermäßigung von 20 % auf den Eintrittspreis in folgenden Nationalparkzentren

Nationalpark Hohe Tauern: Smaragde und Kristalle (Bramberg am Wildkogel, Salzburg), König der Lüfte (Rauris, Salzburg), Auf der Alm – Zwischen Himmel und Erde (Hüttenschlag, Salzburg), Haus der Steinböcke (Heiligenblut, Kärnten), Besucherzentrum Mallnitz (Mallnitz, Kärnten), Nationalparkhaus Matrei i. O. für den Audioguide (Matrei, Tirol)
Nationalpark Kalkalpen: Nationalpark Besucherzentrum Ennstal (Reichraming), Nationalpark Panoramaturm Wurbauerkogel (Rosenau)
Nationalpark Thayatal: Ausstellung im Nationalparkhaus (Hardegg)
Nationalpark Donau-Auen: SchlossORTH, Nationalpark-Zentrum Donau-Aue

Bitte informieren Sie sich über die Öffnungszeiten und aktuellen Auflagen auf den Webseiten der einzelnen Nationalparks.

Da beim Nationalpark Gesäuse sowie Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel der Besuch der Infozentren kostenlos ist, erhalten hier Bank Austria Kundinnen und Kunden folgende Ermäßigung:

• im Nationalpark Gesäuse 10% auf Shopartikel in den Infozentren
• im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel 20% bei den Programmführungen

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Ö1

Unsere
Partner

Ö1 ist Österreichs größtes Kultur- und Informationsmedium. Natürlich werden im vielfältigen Portfolio auch Themen über unsere Natur, den Klimawandel und die Artenvielfalt aufgegriffen.

Seit 2022 ist Nationalparks Austria Ö1 Club-, sowie Ö1 intro-Partner. Mitglieder erhalten bei dem Besuch eines der teilnehmenden Nationalparkzentren während der Öffnungszeiten und bei Vorlage der Clubkarte ein kleines Bio-Bienenwachstuch.

Schilf
(c)Stefan Leitner


Partnerschaft mit Ö1 Club und Ö1 intro

Bei einem Besuch der folgenden Infozentren, erhalten Mitglieder von Ö1 Club und Ö1 intro gegen Vorlage ihrer Clubkarte ein kleines Geschenk.

 

Bitte informieren sie sich über die aktuellen Öffnungszeiten auf den Webseiten der einzelnen Nationalparks.

Ein gelbes Blatt liegt im braunen Laub.
(c)Claudia Ebner
Berge im Nebel
(c)Stefan Leitner
Ein Fluss im Wald.
(c)Stefan Leitner
Schilf
(c)Stefan Leitner
Ein Ast voller Moos.
(c)Stefan Leitner
Ja!Natürlich

Unsere
Partner

Ja!Natürlich unterstützt bereits seit langem die österreichischen Nationalparks in zahlreichen Projekten und fördert mit der Bereitsstellung von Gutscheinen das Nationalparks Austria Medienstipendium.

Ja! Natürlich ist Bio-Instanz und Pionier für biologische Ernährung und natürliches Leben in Österreich. Tagtäglich wird Verantwortung übernommen für mehr als 7.000 Ja! Natürlich Bio-Bauern, für die Konsumenten, für die Tiere, Pflanzen und die Umwelt.

fjum_forum

Unsere
Partner

fjum_forum journalismus und medien wurde 2011 mit Unterstützung der Stadt Wien gegründet. Innerhalb weniger Jahre hat sich fjum als international renommierte Bildungseinrichtung für Journalisten und Journalistinnen in Österreich und Europa etabliert, die das Nationalparks Austria Medienstipendium mit ihrem Fachwissen unterstützt.

Feder
(c)Katja Hasenöhrl

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

Partner aus der Wirtschaft im Zuge der Kampagne #gemeinsamverändern:

© 2011-2022 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

+