Wilhelm-Swarovski
Beobachtungswarte

Hohe Tauern

Seit vielen Jahren zählt die Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte an der Großglockner Hochalpenstraße zu den bedeutesten Publikumsmagneten im Nationalpark Hohe Tauern. Die Warte, die ab 13. Juni wieder täglich ab 10.00 Uhr geöffnet ist, bietet den Gästen eine einzigartige Aussicht auf das Großglockner-Panorama und die umliegende Gletscherwelt. Mithilfe optischer Geräte der Firma Swarovski Optik haben die Besucher die Möglichkeit, auch Steinböcke, Steinadler, Murmeltiere und viele weitere Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.

(c)M. Steinthaler

Großkirchheim, 09. Juni 2020

Die Dauerausstellung „Tierwelt des Hochgebirges“ gibt Einblicke in die Lebensweise charakteristischer Alpentiere des Glocknergebietes. So zum Beispiel präsentiert ein zentrales Diorama einen Steinbock, der wie mehrere Tiere im Nationalpark einen GPS-Halsbandsender trägt und so stellvertretend auf das ambitionierte Projekt, das einen Schwerpunkt der Ausstellung bildet, hinweist: Die Sender, die die Tiere natürlich nicht beeinträchtigen, liefern Daten über ihre Bewegungen im Glocknergebiet und ihre Aktivitätsrhythmen, die wissenschaftlich aufgearbeitet werden.

Text: Elfriede Oberdorfer

 
 

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

Partner aus der Wirtschaft im Zuge der Kampagne #gemeinsamverändern:

© 2011-2022 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

+

Nationalpark Ranger:innen

Einsatz im Dienste der Natur: Unsere Nationalpark Ranger:innen sind leidenschaftliche Botschafter:innen des Natur- und Artenschutzes.

Einsatz für die Natur

Als Inspirationsquelle, Forschungsgebiet und Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement eröffnen die österreichischen Nationalparks vielfältige Möglichkeit, Natur zu erfahren.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close