Nationalparks Austria

Die Hohen Tauern
starten in den Sommer

Umfangreiches Angebot in der Sommersaison

(c)Vanessa Szopory

Die Salzburger Nationalparkverwaltung und die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern legen alles daran die Sommersaison mit Ende Mai einzuläuten: Die Richtlinien zu Freizeiteinrichtungen betreffend Covid-19 Verordnung wurden selbstverständlich bestmöglich umgesetzt. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher hat oberste Priorität.

Der Nationalpark Hohe Tauern eröffnet mit 29. Mai die Sommersaison und bietet den Einheimischen und Gästen wieder ein umfangreiches Angebot. Den Anfang im umfangreichen Sommerprogramm machen die NationalparkWelten in Mittersill und 11 weitere Nationalpark-Ausstellung (she. Infobox) sowie die 12 Themenwege (she. Infobox) im gesamten Gebiet zwischen Krimml und Muhr im Lungau: Sie eignen sich hervorragend für eine spontane und individuelle Freizeitgestaltung bei jedem Wetter.

Mit der Schneeschmelze werden auch die Themenwege zugänglich und ermöglichen den BesucherInnen ein individuelles Wandererlebnis – entlang ausgewiesener Wege sind Infopoints positioniert, welche auf besondere Naturphänomene wie Gletscher Moränen, Hochmoore oder Permafrost Ereignisse hinweisen.

„Der Nationalpark Hohe Tauern hat alleine in Salzburg eine Fläche von 805 km² und nimmt damit 11% der Landesfläche ein. Das sind umgerechnet 800 Mio. m² und so gesehen ein „unendlicher“ Freiraum für Erholung, naturverträglichen Sport und Naturerlebnis pur. Seitens der Nationalparkverwaltung haben wir in den letzten Wochen alles vorbereitet, damit auch dort, wo es dann doch eng werden kann, vor allem in den Ausstellungen und bei den Informationseinrichtungen, allen geltenden Regeln entsprochen wird“, berichtet Nationalparkdirektor Wolfgang Urban.

NEU – die interaktive Nationalpark Sommercard Erlebniskarte

Einen besonderen Service für den Gast bietet ab sofort die neue interaktive Erlebniskarte auf der Website nationalpark.at. Die Öffnungszeiten aller wichtigen regionalen Attraktionen werden tagesaktuell auf einer interaktiven Erlebniskarte dargestellt. Eine Schnittstelle mit den Bergbahnen ermöglicht zusätzlich eine Statusübertragung in Echtzeit. So können Gäste und Besucher ihre Nationalparkerlebnisse einfach und flexibel planen.

„Mit der ab sofort online verfügbaren interaktiven Erlebniskarte können die Gäste tagesaktuell die Öffnungszeiten der jeweiligen Attraktionen abrufen. Für das Nationalparkzentrum gibt es ab Ende Mai ein Online-Reservierungssystem, damit die Gäste bequem von zuhause ihren Besuch im Nationalparkzentrum Mittersill planen können. Es freut mich sehr, dass wir auch dieses Jahr trotz der schwierigen Rahmenbedingungen unseren treuen Gästen ein umfangreiches und spannendes Angebot an Nationalpark-Erlebnissen bieten können“ erläutert Roland Rauch, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Nähere Informationen zur Nationalpark-Sommercard finden Sie unter www.nationalpark.at

 

 

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

© 2011-2020 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

+