Nationalpark Donau-Auen

Saisonbilanz 2018 im
Nationalpark Donau-Auen

Eine herausfordernde Besuchersaison hat der Nationalpark Donau-Auen heuer in Niederösterreich erlebt, etliche Bootstouren mussten aufgrund niedriger Wasserstände abgesagt werden. Der Amphibien-Jahresschwerpunkt im schlossORTH Nationalpark-Zentrum wurde gut genutzt. Vom Partner-Schulprogramm profitieren viele SchülerInnen in der Region.
Tipp: Der Folder mit allen Angeboten 2019 kann bereits bestellt werden!

(c)Ruckenbauer

Seit 2. November ist das schlossORTH Nationalpark-Zentrum in Orth/Donau in Winterpause: Rund 23.600 BesucherInnen wurden hier in der heurigen Saison gezählt. Der Anteil an Gästen aus der Slowakei, darunter zahlreiche Schulklassen, ist 2018 auf 11% gestiegen.

Das Familienfest im Frühling (mit ca. 1.200 TeilnehmerInnen) und eine neue Ausstellung widmeten sich speziell dem Donau-Kammmolch und weiteren Amphibien. Das Freigelände Schlossinsel hat sich als beliebtes Ausflugsziel für Familien bewährt.

Anhaltende Hitze und niedrige Wasserstände führten in den Sommermonaten zu Herausforderungen. Dennoch wurden heuer im niederösterreichischen Nationalparkteil bei geführten Exkursionen zu Lande und zu Wasser rund 12.300 TeilnehmerInnen betreut. Darin inkludiert sind Touren des Nationalparkinstituts in Petronell / NHM Wien. Im Nationalparkcamp Meierhof, betrieben in Kooperation mit den Österreichischen Bundesforsten, wurden 1.043 Aufenthaltstage (Projektwochen und Mehrtagescamps, Ferienangebote und Junior Ranger Camps) belegt.

Nicht in die Besucherstatistik eingerechnet werden jedes Jahr viele Gäste, welche nicht an einem gebuchten Programm teilnehmen sondern den Nationalpark Donau-Auen individuell zur Erholung aufsuchen.

Partnerschulen und kommende Saison 2019


Im Rahmen von Programmen für die regionalen Nationalpark-Partnerschulen BG/BRG Groß-Enzersdorf und Schwechat sowie NMS Hainburg und Orth/Donau wurden ca. 1.600 SchülerInnen intensiv und fächerübergreifend begleitet. Für die langjährige Forschungspartnerschaft mit dem Nationalpark wurde die NMS Orth/Donau Ende September mit dem Young Science-Gütesiegel ausgezeichnet!
Die Schulprogramme werden 2019 fortgeführt.

Geführte Wanderungen im Nationalpark Donau-Auen sind auch während der Wintermonate gegen Voranmeldung möglich, ab 21. März 2019 wird das schlossORTH Nationalpark-Zentrum wieder als "Tor zur Au" geöffnet sein.

Die Folder mit allen Angeboten 2019 wurden bereits geliefert, sie umfassen die Programme für Schulen, Kindergruppen, Erwachsene & Familien. Für Gruppenreisen gibt es eine eigene Broschüre. Beide können kostenfrei angefordert werden.

Info für BesucherInnen:
schlossORTH Nationalpark-Zentrum
telefonischer Winterjournaldienst, Mo bis Fr, 9 bis 13 Uhr
Tel. 02212/3555, schlossorth@donauauen.at
www.donauauen.at

 
 

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

© 2011-2020 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

+