Forschungsstipendium
für innovative Ideen

Hohe Tauern

Mit der Vergabe von Forschungsstipendien fördert der Nationalpark die Umsetzung von Forschungsvorhaben in enger Zusammenarbeit mit dem Schutzgebiet.

 

Gebirge
(c)Halbwirth

Auch in diesem Jahr werden wieder zwei Forschungsstipendien vom Nationalpark Hohe Tauern vergeben. Dabei sollen keine fertigen Arbeiten eingereicht werden, sondern vielmehr spannende Forschungskonzepte und innovative Ideen, die einen thematischen Bezug zum Nationalpark Hohe Tauern aufweisen.

Voraussetzungen für die Teilnahme:
- Bakk-, Diplom-, Master- und PhD-Arbeiten von Universitäten und Fachhochschulen werden akzeptiert.
- Das Thema der Arbeit muss Bezug zum Nationalpark Hohe Tauern aufweisen.
- Die Forschungsarbeit muss in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern (länderübergreifend oder wahlweise Kärnten, Salzburg, Tirol) entstehen.
- Die Themenstellung muss seitens der jeweiligen Universität akzeptiert worden sein (Übernahmebestätigung des Themas).
- Mit der Umsetzung kann bereits, muss aber noch nicht begonnen worden sein. Abgeschlossene Arbeiten werden nicht akzeptiert.
- Eine Einreichung ist nur dann möglich, wenn die wissenschaftliche Arbeit oder Teile davon nicht schon durch einen anderen Fördergeber unterstützt wurde oder wird.
- Die Forschungsergebnisse und -daten müssen für die Zwecke des Schutzgebietsmanagements verfügbar gemacht werden (die wissenschaftliche Publikation steht selbstverständlich der Autorin/dem Autor zu).
- Die Forschungsarbeit muss nach Fertigstellung frei öffentlich zugänglich sein (Bibliothek, Datenzentrum parcs.at, Homepage der Universität etc.).

 

Messungen im Kar östlich vom Säuleckd
(c)Halbwirth

Auswahl und Prämierung der Stipendiatinnen und Stipendiaten:
Wichtigstes und wesentlichstes Kriterium für die Bewertung der Einreichungen ist die Relevanz der Arbeiten für das Management und die Forschung im Nationalpark Hohe Tauern sowie die Anwendbarkeit der entsprechenden Ergebnisse und Erkenntnisse für die Nationalparkverwaltungen.

Bewerbungen sind jährlich im Zeitraum November bis Ende Jänner des darauffolgenden Jahres möglich. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt bis Ende Februar eines jeden Jahres.

Bewerbungsbeginn: 15. November 2022
Bewerbungsende: 31. Jänner 2023

Weiterführende Info und Bewerbung: Forschungsstipendium Hohe Tauern

 
 

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

Partner aus der Wirtschaft im Zuge der Kampagne #gemeinsamverändern:

© 2011-2022 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

+

Nationalpark Ranger:innen

Einsatz im Dienste der Natur: Unsere Nationalpark Ranger:innen sind leidenschaftliche Botschafter:innen des Natur- und Artenschutzes.

Einsatz für die Natur

Als Inspirationsquelle, Forschungsgebiet und Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement eröffnen die österreichischen Nationalparks vielfältige Möglichkeit, Natur zu erfahren.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close