Gemeinsamer Abschluss
des Medienstipendiums 2022

Nationalparks Austria

Die sechs österreichischen Nationalparks bewahren nicht nur einzigartige Naturschätze, sondern sind auch vielfältige Inspirationsquellen. Seit einigen Jahren fördert Nationalparks Austria mit dem Medienstipendium Nachwuchstalente aus den Bereichen Fotografie, Film und Literatur. Nun wurden die Werke aus dem Jahr 2022 bei der gemeinsamen Urkundenverleihung in Wien präsentiert.

Gruppenfoto
(c)Cornelia Gillmann

Seit 2014 unterstützt Nationalparks Austria kreative Talente bei der künstlerischen Entdeckung der österreichischen Nationalparks.

Menschen für Natur und die heimischen Nationalparks zu begeistern ist das primäre Ziel von Nationalparks Austria. Nationalparks sind aber nicht nur bekannt für ihre außergewöhnliche Natur, sie sind auch wichtige Bildungs- und Forschungsräume. Es sind Orte, an denen Mensch und unberührte Natur sich begegnen. Gerade bei uns Menschen, kann diese Begegnung bewegende Spuren hinterlassen.

Mit dem Medienstipendium wird genau diese emotionale und kreative Verbindung in den Fokus gerückt. Nachwuchstalenten wird die Möglichkeit geboten, die Natur in den Nationalparks auf eigene Faust zu erkunden und ihre ganz persönlichen Eindrücke zu schildern.

Nationalpark Direktor Christian Übl spricht auf der Bühne
(c)Cornelia Gillmann
Abteilungsleiterin Mag.a Valerie Zacherl-Draxler spricht auf dem Podium
(c)Cornelia Gillmann
Eine Frau besieht sich die ausgestellten Bilder der Medienstipendiat:innen
(c) Cornelia Gillmann
Die Fotografien von Alon Mekinulov werden auf der Leinwand präsentiert
(c)Cornelia Gillmann

Im Jahr 2022 wurden von Nationalparks Austria insgesamt 13 Stipendiumsplätze vergeben. Davon 3 in Literatur, 7 in Fotografie und 3 im Bereich Film. Ebenfalls bereits Tradition hat die gemeinsame Abschlussveranstaltung, bei der die Urkunden übergeben werden.
In diesem Jahr fand das Treffen auf dem Badeschiff in Wien statt. Für kulinarische Genüsse sorgte eine Geschmacksreise der Volxküche. Eingeladen waren neben den letztjährigen Stipendiat:innen und den Mitarbeiter:innen aus den Nationalparks, auch die Stipendiat:innen früherer Jahrgänge sowie die Kooperationspartner:innen von fjum_forum journalismus und medien und Ja!Natürlich.

In ungezwungener Atmosphäre konnten die ausgestellten Bilder bewundert und die Künstler:innen und Geschichten hinter den Werken kennengelernt werden. Die Stipendiat:innen hatten die Möglichkeit sich gegeseitig kennenzulernen und sich über ihre Erlebnisse auszutauschen. Im Rahmen der Urkundenverleihung betonte Mag.a Valerie Zacherl-Draxler, Leiterin der Abteilung Nationalparks, Natur- und Artenschutz im BMK, die Unterstützung, die es seitens des Ministeriums von Beginn an für das Medienstipendium gegeben hatte. Christian Übl unterstrich in seiner Rede die außergewöhnliche Artenvielfalt, die in den österreichischen Nationalparks nachgewiesen wurde und den Beitrag, den die Stipendiat:innen durch ihre Werke leisten, um diese außergewöhnliche Schönheit einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Am nächsten Tag waren die Stipendiat:innen eingeladen im Rahmen einer geführten Rangertour den Nationalpark Thayatal zu erkunden.

Gruppenfoto
(c)Holleis

Die Ergebnisse, welche im Zuge des Stipendiums geschaffen wurden, sind so unterschiedlich wie die Nationalparks selbst und reichen von atemberaubenden Makroaufnahmen und Landschaftsfotografien über Gedichte, Tagebucheinträge bis hin zu kurzen Dokumentarfilmen. Jedes Werk fängt eine ganz besondere Stimmung ein, erzählt von persönlichen Erlebnissen und ermöglicht ganz neue Blickwinkel auf die Nationalparkwelt. Dank ihnen, kann man auch von zu Hause aus in die Natur eintauchen und von der Wildnis träumen.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Inspirieren-Lassen.

Werke des Medienstipendiums 2022

Unsere Medienstipendiat:innen im Jahr 2022:

Patrick Holzapfel, Ivana Miloš, Katharina Rogenhofer, Lilli Schwabe, Katrin Meitz, Georg Herder, Hannah Gilly, Mona Ramsenthaler, Lucas Hammerer, Andreas Häusler, Alon Mekinulov, Katinka Schuett, Till Simons, Christoph Lomba, Sabine Probst, Aaron Moser

 

Liebe Stipendiatinnen und Stipendiaten - vielen Dank für eure Werke, die wunderschönen Einblicke und
euer großartiges Engagement!

 

Danke auch an unsere Partner, Ja!Natürlich und fjum_forum journalismus und medien
für die Unterstützung bei der Umsetzung des Medienstipendiums.

 
 

Gefördert durch Bund sowie Europäischer Union.

© 2011-2024 - Nationalparks Austria | Impressum | Datenschutzerklärung | Barrierefreiheitserklärung | Sitemap | Webseitenarchiv

+

Nationalpark Ranger:innen

Einsatz im Dienste der Natur: Unsere Nationalpark Ranger:innen sind leidenschaftliche Botschafter:innen des Natur- und Artenschutzes.

Einsatz für die Natur

Als Inspirationsquelle, Forschungsgebiet und Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement eröffnen die österreichischen Nationalparks vielfältige Möglichkeit, Natur zu erfahren.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close